Viele Menschen setzen auf Light-Produkte, um ihr Gewicht zu reduzieren. Dabei verlassen sie sich darauf, dass der Verzicht auf Zucker den gewünschten Effekt hervorbringt. Was sie nicht beachten, ist die Tatsache, dass oft sogar ein gegenteiliges Ergebnis erzielt wird.

Süßstoffe in Light-Produkten können tückisch sein. Sie sorgen für angenehme Süße, obwohl auf Zucker verzichtet wird. Allerdings können sie auch die Darmflora beeinflussen und damit negative Auswirkungen auf den menschlichen Körper hervorrufen.

Veränderungen von Darmbakterien als Gefahr

Ein Forschungsteam aus Israel hat die Wirkung von Süßstoffen auf die Darmbakterien genauer untersucht und dabei eine gefährliche Entdeckung gemacht. Sie haben im Rahmen ihres Experiments festgestellt, dass die Saccharine negative Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel haben. Damit könnte eine Erklärung dafür gefunden sein, weshalb das Konsumieren von Light-Getränken nicht den gewünschten Abnehm-Erfolg erzielt. Oft entsteht sogar ein gegenteiliger Effekt.

Eine In-vitro-Studie hat die Wirkungsweise der drei am häufigsten verwendeten Süßstoffe analysiert und ist zu interessanten Erkenntnissen gekommen. Dabei handelt es sich um Saccharin, Sucralose und Aspartam. Diese Süßsstoffe können das Mikrobiom verändern und damit gefährliche Prozesse innerhalb des Körpers in Gang setzen.

Bakterien durchdringen Darmwand

Die Bakterien Escherichia coli und Enterococcus faecalis sind eigentliche wichtige, gesunde Darmbakterien, die sich aber durch die Aufnahme der genannten Süßstoffe so stark verändern können, dass sie in der Lage sind, die schützende Darmwand zu durchdringen. Dies kann schwerwiegende Folgen nach sich ziehen. Die Bakterien könnten in den Blutkreislauf gelangen und schwere Infektionen hervorrufen. Selbst kleine Mengen an Süßsstoffen reichen aus, um die Darmflora zu beeinflussen. Es kann zu Verklumpungen an der Darmwand kommen, die eine Immunität der dort ansässigen Darmbakterien gegen Antibiotika zur Folge hätten. Außerdem könnten diese Bakterien auch Giftstoffe abgeben, die schlimme Infektionen auslösen können. Die logische Konsequenz aus diesen Erkenntnissen sollte der bewusste Verzicht auf künstliche Süßstoffe sein.

Bildurheber: Amaviael